|  ENGLISH |  DEUTSCH

 

Labor für Kommunikationsforschungen

    Die Internetseite     wurde unter     finanzieller     Unterstützung des     Deutschen     Akademischen     Austauschdienstes     (DAAD), im Rahmen     des Projekts     "Entwicklung     und Erprobung     interkultureller     Lernprogramme     für russische     Universitäten"


  Russland,
  Wolgograd 400131,
  Leninprospekt, 27
  Wolgograder
  Staatliche
  Pädagogische
  Universität
  Raum: 4-39
  +7 8442 30-29-95

 

Wissenschaftlicher Betreuer: Prof. Dr. O.A. Leontowitsch

Das Labor für Kommunikationsforschungen bei der Wolgograder Staatlichen Pädagogischen Universität ist eine unabhängige Forschungseinrichting der Universität. Die Tätigkeit des Labors wird von den folgenden zwei Richtlinien bestimmt:

1. Die Durchführung der wissenschaftlichen Forschungen für Persönlichkeits-, Gruppen- und Massenkommunikation von Wissenschaftlern aus der Wolgograder Staatlichen Pädagogischen Universität, von Aspiranten, Magistranden und Studenten. Im Forschungslabor werden Seminare fur Aspiranten, Magistranden und Studierende in Interkultureller Kommunikation organisiert und durchgeführt. Von grosser Bedeutung ist auch die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus Russland und aus dem Ausland, die Publikationen von Forschungsergebnissen in wissenschaftlichen Seminaren, Konferenzen, Sommerschulen und im Internet.

2. Die Vermittlung der Forschungsergebnissen fur die Praxis gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Organisationen. Die praktische Tätigkeit des Labors besteht in der Entwicklung von traditionellen und neuen Aspekten der Kommunikationstheorie und Praxis, in der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus anderen Fachrichtungen (Pädagogen, Psychologen, Linguisten, Informatikern und Physiologen), in der Erarbeitung von Fernstudiumkursen, sowie in der Ausbildung von Fachkräften in Kommunikation. Zu den Forschungsaufgaben des Labors gehört auch die Ausbildung von Lehrkräften für die Ausarbeitung von einschlägigen methodischen Nachschlagewerken, Praktika und Lehrmitteln.









 

© 2004-2005 Labor für Kommunikationsforschungen, WSPU
communication@vspu.ru